catrice ombre topcoat

catrice - ombre topcoat 9

catrice – ombre topcoat

OPI – Dulce De Leche

catrice - ombre topcoat 4

Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt einen Post über den Topcoat schreiben, denn schonmal vorweg genommen: Er ist eine riesen Flop! Aber warum nicht auch mal ein nicht so gelungenes Ergebnis zeigen. Vielleicht kann ich ja so irgendjemanden von einem Fehlkauf abhalten:)

Also, wo fange ich an? Schon länger schleiche ich um die Sheer Tints von OPI, war aber bisher immer zu geizig irgendwie. Als ich dann am Wochenende den ombre topcoat von catrice bei dm entdeckt habe, hab ich schon innerlich jubiliert und gedacht, ich hätte einen günstigen Ersatz gefunden. Tja, denkste Puppe! Falsch gedacht. Aber fangen wir mal mit dem Pinsel an:

catrice - ombre topcoat 3

Da hätten wir auch schon das erste Problem. Irgendwie sind die Härchen alle nicht gleich lang. Eigentlich komme ich mit den catrice-Pinseln ganz gut klar, aber der hier ist anders. Doof eben. Ein schöner gerader oder runder Rand ist damit kaum lackierbar, immer hat man irgendwelche Ecken und unschönen Kanten drin. Schonmal der erste Minuspunkt. Kommen wir zur Konsistenz. Der Lack hat in der Flasche eine dunkelrote Färbung. Auf den Nagel aufgetragen, sieht man davon aber nichts mehr (was ich gut finde;)). Aber er ist sehr flüssig. Man muss gut aufpassen, dass man nicht zuviel Produkt auf dem Pinsel hat, damit nicht alles in die Nagelränder läuft. Aber das fand ich gar nicht mal so problematisch. Aber jetzt kommen wir zum Ergebnis und zum (erhofften) Effekt:

catrice - ombre topcoat 8

Ich bin dreimal, immer ein bisschen weiter runter mit dem Lack über die Basis gegangen (mit Trocknungspausen zwischendurch natürlich), um so ein quasi-Gradient zu erreichen. Der Effekt ist aber nur minimal zu sehen. Von Nahem sieht es noch einigermaßen ok aus. Aus normaler Entfernung aber gefällt mir das Ergebnis gar nicht. Sieht so ungepfelgt aus, oder? Als wenn man in Dreck gepackt hätte. Oder die Nägel komisch verfärbt sind. Ich weiß nicht, aber ich war auf jeden Fall total ernüchtert. Hab das Ganze dann auch nach dem Fotografieren wieder ablackiert. Vielleicht sollte ich das Ganze nochmal mit einer anderen Farbe als Base probieren und dem Lack nochmal eine Chance geben.

Von mir gibt’s also keine Kaufempfehlung:( Schade, muss ich wohl doch nochmal über die Sheer Tints nachdenken…

catrice - ombre topcoat 7

catrice - ombre topcoat 5

catrice - ombre topcoat 6

Hier nochmal die einzelnen Schritte. Die Unterschiede sind kaum erkennbar:

catrice - ombre topcoat 1

Advertisements

10 Gedanken zu “catrice ombre topcoat

  1. Hey hey, voll gut, dass du den schon gefunden hast. Ich freu mich schon die ganze Zeit auf den Ombre Lack. Ich werd ihn mir glaube ich trotzdem kaufen, auch wenn meine Vorfreude durch deinen Bericht etwas gedämpft wurde, du hast nämlich Recht – der Effekt ist eher mäßig. Vielleicht probierst du es mal so aus, wie auf der Anleitung (also auf dem Deckel) – 1. Finger ohne, 2. Finger 1 Schicht, 3. Finger 2 Schichten usw…?
    Ich kann auf jeden Fall verstehen, dass du enttäuscht bist und danke für den Bericht!

    Gefällt mir

  2. Oooooh nein! Ich hab mich so auf den Lack gefreut und bin jetzt auch eher enttäuscht von deinem Ergebnis. Sieht wirklich nicht unbedingt nach einer Kaufempfehlung auf 😦
    Die Sheer Tints sind da sicherlich eine bessere (und leider teuerere) Alternative – wobei ich leider keinen davon habe ;(
    Den Vorschlag von Irismaya find ich gut. Vielleicht sieht ein Gradient von Nagel zu Nagel mit diesem Lack wirklich besser aus. Und vielleicht testest du das ja mal bei Gelegenheit 😉
    Liebe Grüße Lackmadame

    Gefällt mir

  3. Das ist wirklich schade, ich hatte da auch schon ein bisschen darauf gehofft, aber das Ergebnis ist wirklich wenig vielversprechend.
    Allerdings schließe ich mich meinen Vorkommentierern an – vielleicht kannst du es mal ausprobieren und von Nagel zu Nagel abstufen? Vielleicht kommt immerhin dann ein Gradient zum Vorschein, dann ist er eventuell doch noch den Kauf wert 😀

    Gefällt mir

  4. Ja, werde ich vllt. am WE nochmal machen. Dann wahrscheinlich mal mit ‚fiji‘ oder ‚find ma an oasis‘. Mal sehen, ich werde berichten..☺️

    Gefällt mir

  5. Ich habe ihn mir gestern gekauft und bin auch echt enttäuscht! Der Pinsel ist ein Albtraum und der Lack so flüssig, dass er überall hinläuft. Ich hab das gleiche wie du probiert: also ein Gradient auf einem Nagel. Mit Models Own Peach & Cream als Base sah es an sich gar nicht schlecht aus, nur leider war das Gradient viel zu hart und unsauber (mit dem Pinsel kann man ja keine ordentlichen Kanten lackieren).

    Gefällt mir

  6. hmja… doof!
    Ich weiß aber nicht ob das mit den tints so gute alternativen sind. das sieht doch auch immer auf wie n mieses Aquarell von nem Anfänger, der kein Wasser mehr hatte :/
    Aber danke für den Post! den obre lack von catrice gibt es hier noch gar nicht!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s